Browsing Category

Uncategorized

Uncategorized

Time to Shine – the bridal Party

März 11, 2019
Sektempfang Hamburg, Hochzeitsempfang, Hamburg, Hochzeit Hamburg. Heiraten in Hamburg, Sekt Catering, Mobile Bar, Mobile Catering

Ganz spontan waren wir zu Gast bei einer kleinen Inhouse Messe im Brautmodengeschäft Wediva in Hamburg. Wir freuen uns sehr das wir dabei sein durften.

Die “Time to Shine” war ein kleine Messe mit einer ganz besonderen Auswahl an exklusiven Hochzeitsdienstleistern die mit Herz & Seele ihrem Handwerk folgen u.a. Anni von PurplePaper Design oder Michelle, eine wundervolle Hochzeitsplanerin. Für alle Naschkatzen gab es eine leckere Candybar und von uns gab es ein Gläschen Prosecco.

Es hat uns viel Spaß gemacht! Und das Fahrrad kam super gut an … jeder wollte mal eine Runde fahren und klingeln.

Im Oktober geht es dann schon zur nächsten Messe – zur Hase liebt Igel. Und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja schon vorher…


Uncategorized

Unser erster Einsatz

März 10, 2019

Natürlich sollen alle sehen wie schön unser Sparkle-Bike geworden ist, also wurde es bei einem Hochzeitsfotoshooting am schönen Schloss Ahrensburg eingesetzt.

Das war ein aufregender Tag. Es hatte nämlich die ganze Zeit geregnet und es war furchtbar kalt. Für uns war das eine kleine Bewährungsprobe und wir konnten schonmal testen wie es in Echt funktionieren könnte. Der Aufbau ging schnell, der Abbau ebenfalls. Der Schirm ist groß genug um zumindest dem Brautpaar ein trockenes Plätzchen zu bieten.

Was wir gelernt haben aus unserem ersten Einsatz? Den Schirmständer sollte man nicht vergessen!

Uncategorized

Von der Idee zum Sparkle Bike

Mai 10, 2016

Unser Sparkle Bike ist ein umgebautes Holland – Lastenrad. Auf die Idee sind wir gekommen, weil wir immer wieder Sektempfänge erlebt haben, die nicht ganz so elegant waren. Meistens ist ja jemand von den Freunden und der Familie dafür zuständig, schnell nach der Trauung zum Auto zu flitzen um den kleinen Tisch zu holen, Decke drüber zuwerfen, Gläser raus und Fertig. Meistens stehen rund um den Tisch allerhand Sachen – von den Flaschen über den Gläsern und Servietten. 

Wir haben uns gedacht, das geht doch auch schöner. Also haben wir uns viele Gedanken gemacht, viele Bilder angesehen und Entwürfe angefertigt. Nachdem wir ein passendes Hollandrad gefunden hatten, konnte der Umbau beginnen … 

So sah das Fahrrad aus, als wir es abholten. Eigentlich war es ein Transportrad für Kinder. In der Werkstatt wurde das Fahrrad dann vermessen, auseinander gebaut, Material ausgesucht, Diskutiert und am Ende alles wieder zusammen gebaut. Das meiste haben wir selbst gemacht bzw Alex hat es gemacht. Aber hin und wieder war doch Hilfe vom Profi notwendig. 

Am Ende des Tages war fast alles fertig. Es waren nur noch Kleinigkeiten zu machen u.a. Kanten streichen und versiegeln, den Sonnenschirm befestigen und die Klingel wurde gegen eine typische Hamburger Klingel getauscht.